=- Franzis Tagebuch -=




Links:

> Jens
> Eva in Finnland
> StudiVZ
> Ludwig
> Felix in Marokko
> Kathi in England

février: Abschied:( und Bordeaux

Im Februar hieß es dann endgültig Abschied nehmen - von meinen 3 besten Freundinnen in Lille, Viko, Saskia & Yvo

Als erste musste Viko gehen - hat uns aber vorher noch zu nem supertollen Abschiedsessen bei sich und ihrer Gastfamilie eingeladen. Es gab ein Käääsebuffet...und zwar mindestens 20 verschieden Sorten und alle soo lecker...ich wär fast geplatzt *g*

An Vikos und Saskias allerletztem Abend gings nochmal in die Stammkneipe "Scotland Fire", wo wir mit einem Erinnerungsalbum überrascht wurden (DANKE nochmal Viko, das war ne superliebe Idee!! )...es war total lustig (wie immer wenn so viele verrückte Franzosen anwesend sind :D ) und die schreckliche Abschiedsstimmung kam zum Glück erst zum Schluss hin auf - und wurde von Saskias,Vikos und meiner leiiiicht chaotischen Heimfahrt nochmal "überschatter". Wir wollten mit dem Taxi fahren, da die letzte Tram schon längst weg war und liefen erstmal ein gutes Stück zum Hauptbahnhof wo IMMER Taxis stehen...nur an diesem Tag war keines zu finden! Und plötzlich viel uns ein dass momentan öfters Streiks waren - PANIK! Also haben wir den armen Manu wieder aus dem Bett geklingelt damit er uns mit dem Auto heimfährt...und sind gleich mehreren Taxis begegnet...peinlich *schäm* :D

Saskia hatte sich als letzten Treffpunkt am sonnigen Samstagvormittag unser Café "Notting Hill" ausgesucht. Dort wurde erstmal wieder lustig gelabert und wir hatten die Tatsache dass wir bald wieder eine Person weniger sind schon ganz verdrängt, bis Saskias Papi dann doch mal zum Aufbruch blies....*snief* Allerdings war für mich danach gleich erstmal Abwechslung geboten da Yvo und ich 2 neue Aupairs (Magdalena....jaaaa, aus Bayern!! und Anne) beim Einkaufsbummel begleitet haben um noch ein paar Supersonderwinterschlussverkaufangebote abzustauben *g* ....richtig vermisst haben Yvo und ich unsere 2 anderen Mädels dann am Sonntag, als wir plötzlich nur noch zu zweit mit lauter Jungs, die zu allem Überfluss auch noch Fußball gespielt haben, rumhingen

Und so warens nur noch 2.....die aber für Yvos letzte Woche noch 3 wurden weil sie Besuch von ihrer Schwester bekam! Da ich ja momentan auch sozusagen "vorlesungsfreie Zeit" hab, hatte ich mehr Freizeit als sonst und konnte die beiden plus meistens Baby Agatha bei Stadtbesichtigung, Kinobesuch (jippie, diesmal auf französisch :D ), Kartenblasen in der WG und so weiter begleiten...und das bei herrlichstem Sonnenschein! Da kommt gleich gute Stimmung auf...und die Sommersprossen fangen an sich breit zu machen :D Der Höhepunkt war die Entdeckung eines Mango-Outlets der bei uns das absolute Shoppingfieber und Glückshormonwellen auslöste! *g* ...Da fahr ich wieder hin!

Tags darauf wars dann megastressig da ich Juliette von früh 8 bis abends 7 hatte und Nico kam dann ab nachmittags um 4 auch noch dazu... als ich endlich heimfahren konnte hieß es schnell schnell Koffer packen, telefonieren, duschen und ab zur Tram um mich ein letztes Mal mit dem Yvolein zu treffen ;(

Samstag früh war nämlich Yvos Abreise...und meine auch, nach Bordeaux für 9 "wundervolle" Tage "Urlaub"! ^^ :P

Mittlerweile habe ich allerdings schon fast 6 Tage überstanden und leben immer noch! :D Nein mal im Ernst, ganz so schrecklich ist es gar nicht, weil die Oma hier seeehr nett ist und sich auch für ihre Enkelkinder interssiert (nicht so wie die andere ^^) und sich auch mal Spiele ausdenkt und so Außerdem hats in Bordeaux tagsüber schon angenehme 12-15Grad, das heißt man kann auch schön auf den Spielplatz gehen und so....wenn die Kinder noch ein biiiisschen braver und lieber werden könnt ich glatt Muttergefühle entwickeln :P Vor allem Juliette wird langsam extram anhänglich - aber ist auch klar, sie ist schließlich erst 2,5 Jahre alt und so lange war sie noch nie ohne Mama und Papa. Blöd ist nur dass Nico dann auf Zuwendungen Juliette gegenüber megaeifersüchtig reagiert...jaja, das sind so die Probleme eines Aupairs

Wirklich schlimm ist nur meine ständige Müdigkeit, da Nico mich auch geeerne mal nachts um halb 3 ("ich bin wach, kann ich aufstehen?oder ist noch nacht?!" - "GEH WIEDER INS BETT!!" :D) oder bereits früh um 6 weckt ^^ und leider langsam zu alt für die Sieste ist....das heißt ich hab nachmittags nicht mal meine 1,5h Ruhe (um selber Sieste zu machen *g*), sondern muss lustig weiterspielen und versuchen ihn ruhig zu halten damit er Juliette nicht weckt :P

Naja, noch bis Sonntag abend, dann ist das auch wieder rum

...........................................................................................

20.2.08 22:55


rétrospective janvier

Nach meinen 2 wunderbartollen Wochen daheim in Deutschland fiel mir die erste Woche zurück in Lille sehr schwer - tatsächlich hatte ich richtig Heimweh, zum ersten Mal in meinem Leben, und habe sogar über einen Abbruch meines Aupairaufenthaltes nachgedacht....(noch mal danke an meine armen Kummerkastentanten die sich immer wieder das gleiche anhören mussten ). Dazu hat aber auch sehr stark das unmögliche Verhalten menes kleinen Monster-Nicolas sowie die Begrüßung zurück mit einer 35h Woche beigetragen. Aber nach ein paar Tagen, aufbauenden Gesprächen und Flugbuchung zu Eva nach Finnland ( jippi!!   hat sich doch der Aupairalltag wieder eingeschlichen und Nico hat seine Phase zum Glück (nachdem ich meine dominante Ader mal bisschen mehr rausgelassen hab :P ) auch wieder abgelegt.

Außerdem galt es, den Test zum Semesterende in Franze zu bestehen (war leiiiicht *g*) und vor allem die letzten Tage vor Abreise meiner 3 Mädels auszunutzen.

So war nochmal volles Programm angesagt:

- Bars ausprobieren die interessant wirken und noch nicht erforscht wurden

- Geburtstag von Vianney und Manu feiern (hihi, lustig, laut, süffig und verrückt wars mal wieder.....sogar so lustig dass die Nachbarn richtig die Nase voll hatten und wir jetzt in "unserer" WG erstmal nicht mehr Party machen können, weil die Jungs sonst aus der Wohnung fliegen... :P )

- der 125. (und letzte) UNerfolgreiche Versuch endlich mal die Eishalle zu besuchen (endet mit gemütlichem Kaffeetrinken&Eis beim "MacDooo"

- Kino..."Reviens-moi": toller Filme, aber auch sooo traurig weil die beiden so süß zusammen sind und dann tot und *snüf*...na ich erzähl jetzt nicht die ganze Handlung :P Allerdings sind wir versehentlich in die Originalversion - das war dann anfänglich doch verwirrend, Ton auf Englisch und Untertitel auf Französisch *g*                             uuund "Sweeney Todd": auch original, aber absichtlich. Johnny (Depp) kann sogar singen *schmacht* und obwohl der Film ETWAS blutig war (und wir unser Popcorn verschüttet haben;(  fand ich ihn toll!

- mir 2 neue nette Freundinnen suchen :D

- Skat lernen (jippi, ich bin doch begabt für Kartenspiele, habs gaaanz schnell durchstiegen!! *g* - danke nochmal an Papa und Ludwig dass sie mich immer so mit Schafkopf gequält haben, das ist nämlich echt ähnlich)

- unzählige Ratschnachmittage im tollsten Café von Lille....mitsamt des tollsten Babys ever, Agatha wir wollen dich alle adoptieren!!

- und dann der Höhepunkt: letzter gemeinsamer Sonntagsausflug auf den "Carnaval du Dunkerque"... :D dazu fällt mir eigentlich nur ein: "Ils sont fous, les francais!!!" :D Schon allein die "Organisation" unserer französischen Freunde zur Anreise nach Dunkerque war mal wieder völlig verplant...aber wir habens schließlich doch geschafft mit Zug und Auto anzukommen und haben uns erstmal hässliche Hüte zugelegt, weil wir uns so ohne Verkleidung irgendwie doof vorkamen und Vianney zur Strafe gleich mal abgeknutscht wurde - von 2 als Frauen verkleideten Männern!! :D - das ist nämlich sozusagen Pflicht&Tradition dieses Karnevals: die Männer verkleiden sich als Frauen. Nach einem "erfrischenden" (=Wind hat uns fast umgeweht&eingefroren) Spaziergang am Hafen entlang sind wir zum Aufwärmen in eine der Bars und wurden gleich mal mit ekligem Bier versorgt - Widerspruch zwecklos! Allerdings hatten wir uns wohl die falsche Bar ausgesucht; der Großteil der Besucher waren mittelalte Herrschaften denen die Anwesenheit von uns Mädels (neben den drei alten&hässlichen Schachteln) doch recht positiv auffiel ^^ - schon allein das Ausziehen der Mäntel rief ein Pfeiff&Johlkonzert hervor und als sie dann auch noch spitz bekamen dass wir aus dem Ausland kommen....AU SECOURS!!! :D   Das berühmte "Fischwerfen" haben wir leiiiider verpasst...dabei bewirft anscheinend der Bürgermeister die tobende Menge mit Fischen und jeder will einen haben - alles klar oder!? ^^ Die Heimfahrt im Zug lieferte dann noch den krönenden Abschluss eines verrücktlustigen Nachmittags: massenweise besoffene Leute, die im Zuggang Polonaise machten :D, sich auf Aufforderungsgesänge hin KOMPLETT auszogen und durch den Zug rannten (hehe *g*) und Joints kettenrauchten.... :D

.........................................................................................................................

19.2.08 22:27


ganz kurz nur

Hallo meine Lieben!

Leider habe ich meinen Blog in letzter Zeit ja etwas vernachlässigt - aber fest vor, mich wieder zu bessern und Wichtiges nachzutragen

Allerdings habe ich dazu vorerst (wahrscheinlich) mal wieder keine Zeit, da ich morgen in aller Frühe für 9 Tage allein mit den Kiddies zur Oma nach Bordeaux fliegen darf ^^ - jippie

Wie's da internettechnisch aussieht weiß ich noch nicht so recht, also auf jeden Fall keine Sorge falls ich überhaupt nicht on bin und so

Bis bald zur genaueren Berichterstattung!

BISOU, eure Franzi =)

............................................................................................

15.2.08 19:58


...Driving home for Christmas....

...with a thousand memories...(stimmt wirklich, ich hab sogar schon über tausend Erinnerungen - in Fotoform )

Jaaaa, seit Samstag Vormittag bin ich mal wieder in der Heimat, und es ist toll! Meine Anreise war zwar LEICHT chaotisch (um 4 Uhr früh musste ich mich aus dem Bett quälen, dann war die Zeitanzeige an der Tram falsch, Franzi kurz vorm Herzinfarkt weil sie denkt sie hat die Tram verpasst und die nächste kommt erst in 40min - aber die Leutchen von Transpol wollten mich wohl nur ein bisschen ärgern  *hmpf*...dann ging natürlich genau in meinem Zugabteil am Flughafenbahnhof die Tür nicht auf...bin ich dann doch a bisserl nervös geworden ^^) und ich flitze seitdem von einem Termin zum nächsten, aber das tu ich ja geeerne, freu mich so sehr alle mal wieder zu sehen!

Leider habe ich grad aber mal wieder keine Lust nen längeren Eintrag zu machen :P Und eigentlich wollte ich auch nur sagen: JOYEUX NOEL euch allen!!!

............................................................................................................ 

24.12.07 12:36


LONDON mit KATHI!! :-)

Sooo, nachdem ich grad ne mittlere Katastrophe überstanden habe (Juliette ist nochmal aufgestanden und aufs Klo, ich geguckt was se da für nen Lärm macht....naja, dann war se fertig, zieht die Hose wieder an, nimmt ihr Kuscheltier und marschiert Richtung Bett...ich nehme ihr Töpfchen und befördere den Inhalt in die Toilette...da kommt sie zurückgerannt, fangt an zu heulen wie sonstwas und will dass das Zeug wieder in ihrem Töpfchen ist weil sies selbst wegschütten will - garantiert ^^ - naja, dann hatte ich 20 min ein schreiendes Kind und das andere hat dann natürlich auch nicht geschlafen.... - nur mal so kleine Anekdote aus dem Leben eines Aupairs :P)....habe ich jetzt jedenfalls mal genug Zeit um endlich was über London zu schreiben , da ich hier noch ca. 3h Babysitting rumbringen muss :P

Zuerst mal:London war sooo toll, danke Kathi!

Auch wenn alles bisschen chaotisch begonnen und geendet hat ...am Freitag stand ich erst mal 2h am Bahnhof und hab auf Kathi gewartet und dann doch irgendwann begonnen Panik zu schieben :P - währenddessen saß Kathi in ihrem Bus der mega Verspätung hatte und war ebenfalls voll nervös dass ich nicht so lange warte sondern sonst wohin gehe und wir und dann nicht mehr finden! *g* Schlussendlich haben wir uns aber doch gefunden und glücklich in die Arme geschlossen Darauf folgte die Suche nach unserem super Hotel "The Generator", was dann auch noch mal einige Zeit in Anspruch nahm...(man sollte in ner Stadt wie London wohl doch nicht ganz ohne Stadtplan rumlaufen ^^ )...schließlich kamen wir aber doch an, konnten unser Zimmer beziehen (mit 6 anderen Mädels zusammen *eng*) und machten uns noch auf das HardRockCafe unsicher zu machen...das wir allerdings nicht gefunden haben! :D Sind stattdessen 3h durch London spaziert, am Hyde Park vorbei und haben Schaufenster bei Harrods bestaunt! ...das Ergebnis waren allerdings dann blasengeplagte Füße, und das gleich am ersten Tag :P

Aber am Samstag gings dann wirklich besser und so wie wir das eigentlich auch geplant hatten weiter Nach nem einigermaßen leckeren Frühstück im Generator machten wir uns auf durch typisch englisches "queuing" eine Tageskarte für die Tube zu ergattern Nachdem wir dieses in der Tasche hatten fuhren wir erst mal Richtung Hyde Park Corner um dann ner Allee Richtung Buckingham Palace zu folgen um dort den Wachwechsel mit Kapelle, Pferden und Puschelhüten zu sehen...was allerdings aufgrund der anderen 100.000 Leute die die selbe Idee hatten etwas schwierig war Übrigens finde ich den Palast total hässlich, voll der graue riesige Kasten! Danach gings weiter durch nen Park mit lustigen Statuen zu Westminster Abbey, Big Ben und Houses of Parliament. Nach ner kurzen Fotoseshion und nem Blick auf das London Eye (ne Art Riesenrad) ging weiter an der Themse entlang, Zwischenstopp an ner hübschen roten Telefonzelle, zur St. Paul's Cathedral. Dort haben wir dann lecker Fish&Chips (also in ner süßen englischen Kneipe, nicht an ner Pommesbude :P) zu Mittag gegessen. Nach dieser Stärkung gings über die Milleniumsbridge zu Tate Modern und Shakespeares Theater "The Globe". Dort haben wir während des kurzen Regenschauers die coolen Buttons im Shop durchstöbert Weiter gings durch die mittlerweile dunklen - bzw. eigentlich hell erleuchteten - Straßen Londons, vorbei an den "Dungeons" bis wir endlich bei der Tower Bridge und dem Tower of London ankamen. Leider war aber der Beefeater Wachmann in seinem Häuschen und ließ sich nicht rauslocken ;( Da langsam die Füße echt schmerzten gingen wir zur nächsten Tubestation um zum Picadilly Circus zu gelangen...dort konnten wir die berühmte Reklamewand in voller Schönheit genießen das ja schon dunkel war Nach nem Besuch bei "Boots" - ne Art Supermarkt - und Waterstones (juhu, 3 Bücher zum Preis von 2 *gekauft*) suchten wir uns was zum Abendessen. Danach haben wir dann auch tatsächlich noch das HardRockCafe entdeckt...sind am Freitag wohl 50Meter dran vorbeigelaufen! Um 10 kamen wir dann müde aber glücklich ins Hotel zurück Da wir keine Lust mehr hatten nochmal rauszuGEHEN (Füße! :P) und ewig rumzufahren gingen wir nur noch mit ner netten Zimmermitbewohnerin in die Generator-Bar, was aber auch echt nett war

Sonntags gings nach Kofferpacken und Auschecken so früh wie eben möglich zu Madame Tussauds...DAS WAR SO TOLL!! Kostet zwar mega Eintritt, aber wir hatten Glück, es war grad nicht sooo viel los und wir konnten ganz viele tolle Bilder machen. Außerdem fährt man noch durch die "Geschichte Englands" und sieht nen lustigen Film! Absolut lohnenswert!  

Fürs Mittagessen hatten wir uns dann noch das Rainforest Cafe augesucht...ich wollt da gar nicht mehr raus, das ist so toll gemacht Man denkt wirklich fast man sitzt im Urwald, außerdem hat man nen persönlichen "Safariguide" der sich gut um einen kümmert und das Essen war zum Sterben lecker...*mjam* Danach wollten wir eigentlich nur noch "kurz" bei Marks&Spencer englisches Shortbread und so als Mitbringsel einkaufen, konnten aber ausgerechnet da erst mal keinen finden! Nach ewigem Rumgerenne und erfolgreichem Einkauf wars dann leider schon so spät, dass Kathi ihren Bus verpasst hat! Naja, wir habens dann GsD noch geschafft sie in nem Zug unterzubringen und ich hab meinen auch erwischt

......................................................................................................

21.11.07 22:26


Brügge

Nach meinem supertollen Brüsselbesuch folgte am Sonntag darauf gleich das nächste Highlight: schon wieder nach Belgien, diesmal in die "Touristenstadt Nr.1", Brügge! Nachdem ich dort war verstehe ich auch warum sie Nummer 1 ist...

Gefahren bin ich Sonntag Mittag mit 2 Franzosen (Vianney und Manu, kennt ihr vielleicht von meinen Bildern), einer Französin und 'nem Deutschen (Frank aus Franken :P) - Vico und Saskia konnten leider nicht mit da die beiden armen Babysitten mussten!

Nachdem wir nen "kleinen" Umweg (auf mich wollte ja keiner hören, auch wenn ich Recht hatte dass das der falsche Weg ist ^^) gemacht hatten, kamen wir doch noch in Brügge an wo uns erst mal Sonnenschein empfing - der sich allerdings leider nach kurzer Zeit gegen Regenwolken vertauschte. Trotzdem sind wir einfach stundenlang in den supersuperschönen romantischen alten süßen tollen Gässchen rumgelaufen, dann am Kanal entlang (klein Venedig), waren Kaffeetrinken, Pommes essen (die kommen ja aus Belgien), in der Chocolaterie,...

Da fahren meines Wissens auch Züge hin, also als Sonntagsausflug falls mich mal wer besuchen kommt echt empfehlenswert...

......................................................................................................

11.11.07 22:50


volles Programm

Nach 5 Tagen ländlicher Ruhe war volles Programm angesagt:

- am Samstag war ich kaum in meiner Wohnung angekommen, da musste ich auch schon wieder los, weil ich mich mit Vico, Yvo und 4 Kindern (zur Tarnung ) zum Zirkusbesuch verabredet hatte! Der Nachmittag war superschön, ich mein wiiie lang war ich schon nicht mehr im Zirkus?! War mal wieder richtig toll sowas anzugucken und sie hatten hier echt ein gutes Programm mit Artisten aus aller Welt, es war sogar die dt. Rosi mit ihrem Pferd Scotch im Programm Kleinen Herzstillstand hatte ich auch, als die chinesische Trapezartistin runtergefallen ist - aber GsD ins Netz! Sogar der Clown war lustig

- nach kleiner Pause und Kofferauspacken trudelten dann die Mädels bei mir ein, um lecker zusammen zu essen und 2 Fläschchen Wein zu vernichten...deren Folge dann peinliche Fotos und schräger Gesang in der Tram waren Aber hey, uns kennt ja hier keiner :P Endlich im "Scotland Fire" angelangt gings feuchtfröhlich weiter und mein Vorschlag mit der letzten Tram heimzufahren wurde überstimmt....so wurde es halb 4 bis Vico und ich endlich wieder in meiner Wohnung eintrafen; ich total durchgefroren und am nächsten Tag entsprechend erkältet, aber was nimmt man nicht alles auf sich :P

- Sonntag gings nach mittelmäßigem Ausschlafen ab nach Lille um Vianney und Manu zu treffen und zu fünft im Peugeot 206 (niiicht eng!!) nach Brüssel zu düsen! Dort haben wir den superschönen alten Marktplatz besichtig, waren Moules&Frites essen *mjam*, haben verschiedene Chocolaterien durchprobiert *dahinschmelz* (ich hab mich für mind. 10 euro mit Schoki und Pralinen eingedeckt ), das Manneken Pis angeguckt (WAS ist an dem pinkelnden Minimann so interessant dass er ein Wahrzeichen der Stadt ist?!?), und noch so einige schöne Ecken Brüssels wie den Palais Royal. Das "B.D.", also Comicbuch quasi, -Museum haben wir dann aufgrund des Preis-Leistungsverhältnisses doch ausgelassen :P, dafür aber noch das ehrlich überwältigende Atomium gesehen.

- nachdem ich mitten in der Nacht nochmal aufgestanden bin um Saskia Unterschlupf zu gewähren (sie war ne Woche daheim in D, ist erst mitten in der Nacht mit dem Bus zurückgekommen und konnte bei ihrer Family nicht ins Haus), haben wir uns nach gemütlichem Frühstück zum Shopping nach Lille begeben und ich hab meine letzten Ersparnisse für ne Handtasche, Hose und Shirt auf den Kopf gehauen Abends wurde mal wieder meine bescheidene Unterkunft (wie gut dass ich extra wohne und nicht bei der Familie ) zum Treffpunkt erklärt und wir haben nen gemütlichen DVDabend gemacht..."Brokeback Mountain"

- Dienstag bin ich dann mittags zu Vico's Gastfamilie, war zum Essen eingeladen und habe dann nachmittags mit Vico zusammen die Kids betreut ->Mühle, Dame, Diddlmemory, Spazierengehen, etc. Und abends kam dann der Knaller: ich war zum ersten Mal in ner Oper...und das sogar umsonst :P Yvo's Gastmami arbeitet bei der Oper und hat uns Karten für die Generalprobe, auf der nur "geladene Gäste" waren gegeben *freu* Wir haben von Rossini "L'Italienne a Alger" angeguckt/gehört/was auch immer. Also das Orchester und die Sänger waren wirklich klasse, aber die Umsetzung war etwas seltsam, also das Bühnenbild hat für uns null Sinn ergeben ^^ Außerdem wars etwas anstrengend die Texte zu verstehen, da auf italienisch gesungen und auf nem Bildschirm ab und zu der Text auf franz durchlief....:P Aber insgesamt toooll!

......................................................................................................

7.11.07 20:13


 [eine Seite weiter]



Gratis bloggen bei
myblog.de